Stadt Hartha
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen
Aktuelles
Eine Seite zurück Zur Startseite
Zu den Favoriten hinzufügen Zur Anmeldung
 

aus der aktuellen Tagespresse unserer Region:

aus der aktuellen Tagespresse unserer Partnerstadt Fröndenberg:

______________________________________________________________________________________________

 
 
ausstellung ab 25.05.18
 
 
Plakat BF 2018
 
 
20 HV 10 Heimtastube
 
 

____________________________________________________________________________________________________

 
 

Öffentliche Ankündigung eines Grenztermins

Anlass der Grenzbestimmung ist eine durch das Sächsische Landesamt für Straßenbau und Verkehr beauftragte Katastervermessung an der Staatsstraße 36 zwischen Hartha Kreuz und Leisnig. Die Arbeiten stehen im Zusammenhang mit dem Ausbau der Staatsstraße 36 und betreffen den Teilabschnitt Hartha Kreuz bis Ortseingang Gersdorf. Mit der Vermessung sollen die zum jetzigen Zeitpunkt bestehenden Grenzen der u. g. Flurstücke bestimmt und die neuen Flurstücksgrenzen entlang der neu gebauten Straßentrasse festgelegt werden.

Empfänger:
Grundstückseigentümer und Inhaber grundstücksgleicher Rechte sowie deren Verfügungsberechtigte und Bevollmächtigte der nachfolgend aufgeführten Flurstücke in der Gemeinde Stadt Hartha:

Gemarkung Gersdorf: 146/4, 146/5,151/13, 151/14, 151/15, 159/25, 159/26, 159/28, 159/29, 163/10, 163/9, 175/1, 175/2, 176/5, 176/5, 176/6, 177/9, 269/33, 269/34, 269/35, 269/36, 269/4, 294/7, 294/8, 294/11, 294/12, 294/15, 294/16, 294/16, 298, 299/1, 299/2, 300/1, 300/2, 301/1, 301/2,302, 305/1, 305/2, 306/1, 306/2, 307/1, 307/2, 309, 310/1, 311/1, 312, 313/1, 313/2, 314/1, 314/2, 314/3, 315, 316/1, 316/2, 317/3, 317/4, 318/3, 318/18

Gemarkung Wallbach: 103, 105/1, 106/1, 107/4, 107/11, 127/1

Gesetzliche Grundlage:
Gemäß § 15 Abs. 3 der Durchführungsverordnung zum Sächsischen Vermessungs- und Katastergesetz (SächsVermKatGDVO) vom 6. Juli 2011, zuletzt geändert durch die Verordnung vom 31.Januar 2018 (SächsGVBl. S.42), erfolgt die öffentliche Ankündigung des Grenztermins.
Die Grenzen der oben genannten Flurstücke sollen durch eine Katastervermessung nach § 16 des Gesetzes über die Landesvermessung und das Liegenschaftskataster sowie die Bereitstellung von amtlichen Geobasisinformationen im Freistaat Sachsen (Sächsisches Vermessungs- und Katastergesetz – SächsVermKatG) in der jeweils geltenden Fassung bestimmt werden.
Die Grenzbestimmung ist ein Verwaltungsverfahren im Sinne des Verwaltungsverfahrensgesetzes (VwVfG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 23. Januar 2003. Die oben benannten natürlichen oder juristischen Personen sind Beteiligte des Verwaltungsverfahrens. Der Grenztermin ist die im § 28 des Verwaltungsverfahrensgesetzes vorgesehene Anhörung Beteiligter zu den entscheidungserheblichen Tatsachen. Dabei wird den Beteiligten der ermittelte Grenzverlauf an Ort und Stelle erläutert und vorgewiesen. Im Anschluss erhalten Sie im Rahmen des § 16 Abs. 3 des Sächsischen Vermessungs- und Katastergesetzes Gelegenheit, sich zum Grenzverlauf zu äußern.

Begehung: Der Grenztermin findet am Mittwoch, dem 06.06.2018, in der Zeit von 13:00 - 16:00 Uhr statt.

Wegen der Vielzahl der Beteiligten und der Ausdehnung des Messobjektes bitte ich diejenigen, die am Grenztermin teilnehmen wollen, um telefonische Rücksprache bis zum 30.05.2018, um Treffpunkt und Uhrzeit flurstücksbezogen vereinbaren zu können.

Für den Fall Ihres Erscheinens zum Grenztermin werden die Beteiligten gebeten, Ihren Personalausweis oder Reisepass mitzubringen. Sie können sich auch durch einen Bevollmächtigten vertreten lassen. Dieser muss sich ebenfalls ausweisen und eine vom jeweiligen Beteiligten unterschriebene schriftliche Vollmacht vorlegen.
Flurstücksgrenzen können auch ohne Anwesenheit der Beteiligten oder eines Bevollmächtigten bestimmt werden. Die Ergebnisse der Grenzbestimmung und Abmarkung werden zu einem späteren Zeitpunkt durch Offenlegung bekanntgegeben.

Kontakt:
Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur
Dipl.-Ing. (FH) Uwe Petschinka
Amtssitz: Bahnhofstraße 41, 04720 Döbeln
Telefon: 03431 / 617 938, Fax: 03431 / 617 939
E-Mail: vb-petschinka@gmx.de
http:// www.vermessung-petschinka.de

Döbeln, den 19. April 2018

gez. Uwe Petschinka
Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur
____________________________________________________________________________________________________

 
 
Schützenfest schönerstädt
 
 
flyer-langenau-dorffest-2018
 
 

Jugendweihe 2018 und 2019 in Hartha

Bild zur Vergrößerung bitte ANKLICKEN!

Getreu unserem Motto „Jugendweihe mehr als eine Feier“ finden in Vorbereitung auf die Jugendweihe 2018 viele Workshops und Projekte in der Region statt.
In der Veranstaltung „Prank oder Straftat“ wird mit Referenten der Jugendgerichtshilfe das Thema Strafmündigkeit näher beleuchtet und an Praxisbeispielen erklärt. Mit unserer Veranstaltung „Welcher Beruf passt zu mir“ geben wir den Jugendlichen eine erste Orientierung für Praktika oder auch den ersten Ferienjob. Das „Anti Blamier Programm“ sorgt für
ein sicheres Auftreten der jungen Heranwachsenden in allen Lebenslagen – egal ob Alltag, Bewerbungsgespräch oder der Urlaub im Ausland. Neben solch ernsteren Themen steht in anderen Veranstaltungen aber auch der Spaß und die Gemeinschaft der Jugendlichen im Mittelpunkt.
Da es sich um offene Jugendarbeit handelt, können auch konfessionell gebundene Jugendliche diese Veranstaltungen besuchen. Neugierig geworden? Das Veranstaltungsheft mit allen Orten und Terminen
erhalten Sie in Ihrer Kontaktstelle.

Kontaktstelle in Hartha:
HarthArena, Besprechungsraum 1. Etage Döbelner Straße 55, 04746 Hartha
jeden 2. Donnerstag im Monat von 16.00 Uhr – 18.00 Uhr
(weitere Kontaktstellen unter: www.jugendweihe-sachsen.de)
Mit Beginn der 7. Klasse ist die ideale Zeit sich bzgl. der Jugendweihe 2019 Ihrer Kinder zu informieren. Ihr Ansprechpartner Herr Matthias Reif steht Ihnen gern für die Region Mittelsachsen zur Verfügung.

_________________________________________________________________________________________________________

 
 

Auslandserfahrungen live erleben?

Nette Gastfamilien für das kommende Schuljahr 2018/19 gesucht

Der gemeinnützige Verein für Internationale Verständigung GIVE e.V. sucht aufgeschlossene Gastfamilien für Schüler zwischen 16 und 18 aus den USA, Kanada, Mexiko, Australien, Neuseeland, europäischen Ländern und Asien für das kommende Schuljahr 2018/2019. Die Gastfamilie muss keine großen Kosten fürchten, nur Verpflegung und ein Zimmer bereitstellen. Die ausländischen Schüler bekommen von ihren leiblichen Eltern Geld. Gastgeschwister sind wünschenswert, aber nicht Bedingung. Während des Schuljahres besuchen die Gastschüler eine deutsche Schule, meist das Gymnasium. Ich, als örtlicher Betreuer kümmere mich während des Aufenthaltes um die verschiedenen Anliegen und organisiere regelmäßige Treffen zwecks Kennenlernen und Erfahrungsaustausch. Die Versicherung ist durch den Verein GIVE e.V. gesichert.
Sind sie interessiert, einem Gastschüler eine Familie auf Zeit zu sein und eine lebenslange freundschaftliche Verbindung zu einer ausländischen Familie aufzubauen? - Dann wenden Sie sich bitte an mich: Inez Bardehle (örtlicher Betreuer)-Tel. 0176/96335633 oder kontaktieren Sie den Verein direkt: sk@give-highschool.org oder Tel. 06201-9592702.

____________________________________________________________________________________________________

 
 

Regionalmanagement Landkreis Mittelsachsen informiert:
Mittelsächsisches Karriereportal soll aufgebaut werden -bereits 170 Angebote unter online

Imagekampagnen sind wichtig für die Aufmerksamkeit. Doch ist diese erst einmal errungen,
kommt es darauf an, insbesondere Fachkräfte in die Region zu holen. Im Rahmen der Woche
der offenen Unternehmen war es die mittelsächsische Unternehmerschaft, die ein regionales
Jobportal anregte, das neben Voll- und Teilzeitstellen dem Bereich der Berufsorientierung ein
stärkeres Augenmerkt schenken soll. Ende Mai startete das mittelsächsiche Karriereportal unter
www.wirtschaft-in-mittelsachsen.de mit 170 Angeboten und es soll weiter ausgebaut werden.
Firmen können unter der Rubrik Fachkräfte von einem umfangreichen Serviceangebot profitieren, welches sich durch den regionalen mittelsächsischen Bezug besonders auszeichnet.

Praktika und Ferienangebote, allgemeine Angebote der Berufsorientierung wie zum Beispiel der
Lehrerpraxistag können dort veröffentlicht werden. Auch soll es neben den Voll- und Teilzeitstellen Angebote für Studenten geben.

Welche Daten werden erfasst? Zunächst die sogenannten Visitenkartenangaben aus der Firmendatenbank, worüber auch der Eintrag durch die Firmen selbst vorgenommen werden kann.
Darüber hinaus natürlich die Informationen zu den jeweiligen Angeboten. Die Daten können
durch die Unternehmen selbst aktuell gehalten werden. Es ist geplant, dass das Referat Wirtschaftsförderung ebenfalls in allen fachkräftebezogenen Projekten, wie der Woche der offenen Unternehmen, auf das Portal zugreift. Perspektivisch wird es auch einen „Job des Monats“ geben, der über die Social-Media-Kanäle vorgestellt werden wird. Interessenten dafür gibt es schon. Firmen melden sich kostenfrei unter
www.wirtschaft-in-mittelsachsen.de/wirtschaft/firmendatenbank.html an.

Kerstin Kunze
Koordinierungsstelle für Projekte im ländlichen Raum

Besucheradresse:
Landratsamt Mittelsachsen, Außenstelle Döbeln
Abt. Kreisentwicklung und Bauen
Ref. Wirtschaftsförderung und Bauplanung
Straße des Friedens 20, 04720 Döbeln
Tel.: 0 37 31 - 79 963 13, Fax: 0 37 31 - 79 967 22
E-Mail: kerstin.kunze@landkreis-mittelsachsen.de
Internet: www.landkreis-mittelsachsen.de


Postanschrift:
Landratsamt Mittelsachsen
Ref. 22.2 Wirtschaftsförderung und Bauplanung, Postfach 17 51, 09587 Freiberg

Voraussetzungen, Bedingungen und Einschränkungen für die Zugangseröffnung für signierte
und/oder verschlüsselte elektronische Dokumente unter: www.landkreis-mittelsachsen.de in der Rubrik: E-Government/EU Dienstleistungsrichtlinie.

____________________________________________________________________________________________________

 
© Stadt Hartha