Stadt Hartha
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen
SachsenKreuz+
Eine Seite zurück Zur Startseite
Zu den Favoriten hinzufügen Zur Anmeldung
 

Pressemeldung
Am 17. Juni 2020 startete im LEADER-Gebiet SachsenKreuz+ einen zweiten Aufruf Regionalbudget
Das Sächsische Staatsministerium für Regionalentwicklung (SMR) hat den sächsischen LEADER-Gebieten die Förderung von Kleinprojekten in Form des Regionalbudgets angeboten. Die Förderung erfolgt auf Grundlage der Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft zur Ländlichen Entwicklung im Freistaat Sachsen (Förderrichtlinie Ländliche Entwicklung - RL LE/2014), die Fördermittel stammen aus dem Fond für Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes (GAK). Insgesamt 150.000 € stehen dem LEADER-Gebiet SachsenKreuz+ zur Verfügung.

Mit der Bewilligung am 15. April 2020 wurde am 15. April auch der Aufruf Regionalbudget gestartet. Dem ersten Aufruf sind 15 Vereine gefolgt. Die Antragsteller waren unter anderen Sportvereine, Heimatvereine, Schulvereine und Feuerwehrvereine, dadurch war auch das Spektrum an Förderanträgen vielseitig. Dies reicht von der Qualifizierung des Dorfplatzes in Schönerstädt, über die Parkanlagen in Ehrenberg und Ringethal, Modernisierung von Schulgeländen in Hartha und Technitz, bis zum Bau von Sitzunterständen in der Stadt Waldheim (Ortsteile Richzenhain und Reinsdorf) oder der Qualifizierung und Erweiterung von Sportanlagen und Trainingsmöglichkeiten in Leisnig, Geringswalde und Döbeln (Ortsteil Neudorf). Allerding konnten mit den ausgewählten Vorhaben erst 96.384,59 € gebunden werden. Daher hat das Entscheidungsgremium bei seiner Sitzung am 11.06.20 in der Kulturscheune Börtewitz beschlossen, einen zweiten Aufruf zu starten, um möglichst die restlichen Gelder aus dem Regionalbudget zu binden. Der Aufruf startet am 17.06.20 und endet am 01.07.20.

Bis zum 01. Juli 2020 können Anträge zur Förderung von Kleinprojekten bei dem Regionalmanagement des LEADER-Gebietes SachsenKreuz+ eingereicht werden. Kleinprojekte sind Projekte, deren förderfähige Gesamtausgaben 20.000 € brutto nicht übersteigen. Maximal stehen 10.000 € für ein einzelnes Vorhaben zu Verfügung. In dem LEADER-Gebiet SachsenKreuz+ können die Gelder nur von Vereinen beantragt werden. Unterstützt werden ausschließlich Kleinprojekte, die der Umsetzung der LEADER-Entwicklungsstrategie des LEADER-Gebietes SachsenKreuz+ dienen. Zudem können nur Kleinprojekte gefördert werden, die in Orten und deren Gemarkungen bis 5.000 Einwohner liegen.
Informationen zu der Förderbedingungen, Formulare und Liste der benötigten Unterlagen findet man auf der Webseite des LEADER-Gebietes SachsenKreuz+ unter http://www.sachsenkreuzplus.de/de/aufrufe/ . Das Regionalmanagement bittet potentielle Antragsteller dieses telefonisch (Tel.: +49 34362 379-800), per E-Mail post@sachsenkreuzplus.de zu kontaktieren oder einen Beratungstermin zu vereinbaren.

____________________________________________________________________________________________________

 
© Stadt Hartha
Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
|
Ende des Darstellungsformulares
Beginn der Blöcke
Blöcke überspringen